Artikel

Gerhard Beck: Oettingische Archive Harburg- Forschung in Nordschwaben

2155

Auf Schloss Harburg in Schwaben befinden sich die beiden Archive der Fürsten zu Oettingen-Wallerstein und Oettingen-Spielberg. Das seit 1147 hier bezeugte Geschlecht der Grafen von Oettingen hat eine reiche Schriftüberlieferung hinterlassen. Der Umfang des Archives wird mit rund fünf Regalkilometer angegeben. Darunter befinden sich etwa 10.000 Urkunden, von denen die älteste in das Jahr 1049 datiert. Neben dem Herrschaftsgebiet der Grafen von Oettingen wird im Archiv auch die Überlieferung einiger säkularisierter Klöster und von auswärtigen Besitzungen z. B. im Füssen und im Saarland aufbewahrt. Mit Steuerbüchern, Amtsrechnungen und Urkunden kann vor allem für die Zeit des 16. bis frühen 19. Jahrhunderts sowohl im Bereich Familienforschung als auch bei der Häuser- und Heimatforschung gearbeitet werden. Daneben liegen zahlreiche Akten zu unterschiedlichen Themengebieten wie Erbangelegenheiten, Auswanderung, Strafsachen, Handwerksangelegenheiten und vieles mehr vor. Der Vortrag stellt die einzelnen Bestände des Archives vor und zeigt die Forschungsmöglichkeiten auf.

Zurück